Friedrichsdorfer Institut für Therapieforschung und
Gesundheitsförderung e.V.


Follow Ups

Betriebliche Suchtkrankenhelfer*innen  und  Gesundheitslotsen  haben im Rahmen unserer follow up-Veranstaltungen die Möglichkeit zur kontinuierlichen Weiterbildung sowie zum Erfahrungsaustausch mit anderen Kolleg*innen.  3x im Jahr finden follow ups  zu unterschiedlichen und aktuellen Themen statt.  

Die Seminare finden  1,5tägig immer  an einem Donnerstag und Freitag statt. Die Seminare starten jeweils um 10.00 am 1. Tag und enden am  Freitagmittag um 12.00. In der  Seminargebühr von 195€ sind Mittagessen  und Getränke während den Pausen enthalten.

Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach einem nahegelegenen Hotel behilflich.

Anmeldungen  und Fragen richten Sie bitte  per mail an  saskia.brandt@fit-friedrichsdorf.de oder telefonisch unter 06007/9491948

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

Termine 2019

 

23.- 24.05.2019

Forum zur aktuellen Situation des Betrieblichen Suchtkrankenhelfers

Wir wollen uns über den aktuellen Stand austauschen, unsere Arbeitssituation und Möglichkeiten zur konzeptionellen Weiterentwicklung miteinander diskutieren.

 

Beispielsweise folgende Themen :

  • Wie wird der BSKH im Betrieb wahrgenommen 
  • Ist die Aufgabenstellung klar definiert
  • Aktueller Stand der Vernetzung des BSKH intern/extern
  • Arbeitsbedingungen
  • Konkrete Erfahrungen mit der BV/DV – wenn vorhanden
  • Entwicklungspotential und künftige Herausforderungen im Betrieb

 

Die vorgenannten Themen sind als Vorschläge zu verstehen, selbstverständlich bringen die Teilnehmer Ihre Themen mit ein.

Wir wollen einen lebendigen Austausch über unsere vielfältige Praxis nutzen unser Profil als BSKH zu schärfen und konkrete Perspektiven für unsere betriebliche Arbeit aufzeigen.

 

29.- 30.08.2019

Smartphone-Nutzung: Chancen und Risiken für Menschen mit und ohne Süchte

Das Smartphone ist bei vielen mittlerweile ein täglicher Begleiter. Wir wollen zunächst am eigenen Nutzungsverhalten Chancen und Risiken abwägen. Hierauf werden hilfreiche Apps und Webseiten vorgestellt, die beim Ausstieg aus einer Sucht unterstützen können, denn vor, während und nach einer Rehabilitation kann das Smartphone sinnvoll eingesetzt werden. Wie hoch ist jedoch die Gefahr der Suchtverlagerung? Auf was kommt es bei einer „gesunden“ Nutzung des Smartphones an? Welche Auswirkungen hat das Smartphone auf die Arbeitswelt?

Das Follow up bietet die Möglichkeit, neue Erkenntnisse zu erfahren und eine eigene Haltung zu diesem Thema zu entwickeln, was sich bereichernd auf die Rolle des Suchtkrankenhelfers auswirken kann.

 

14.- 15.11.2019

Professionelle Reflexion der beruflichen Beratungskompetenz

Sie engagieren sich  in der betrieblichen Suchtkrankenhilfe oder als Gesundheitslotse  und  Ihre eigene professionelle Identität ist Ihnen wichtig.

Anhand  konkreter Fälle aus der Beratungspraxis  wird eigenes Handeln im Sinne einer kollegialen Beratung  reflektiert. Fallsupervision dient der  Erweiterung und Professionalisierung  eigener  Handlungskompetenzen. Gewohnte Muster zu erkennen und lösungsorientiert zu verändern ist dabei häufig hilfreich.  Der Blick auf die Anliegen ist ressourcenorientiert – auch im Sinne der eigenen Gesundheitsfürsorge.

 





News

Suchtkrankenhelfer

Unser neuer Ausbildungsgang startet demnächst.

Weiterlesen

Gesundheitslotse

Unser Gesundheitslotsen Ausbildungsgang startet.

Weiterlesen

Suchtkrankenhelfer in Hürth

Zu dem Ausbildungsgang SKH in Hürth sind wir auch...

Weiterlesen